Rückblick

Mai 2022

Lebenskunst: Der Grosse Riss.

Wie unsere Gesellschaft auseinanderdriftet und was wir dagegen tun müssen.
Vortrag und Seminar, 20/21. Mai
Vortrag und Gespräch mit Dr. Jean-Pierre Wils, Philosoph und Theologe.
Zentrale Diagnosen des Zeitalters, Ausblicke auf eine ökologische und sozial-politische Therapie unserer zerrissenen ‚post corona‘-Gesellschaft.
Kostprobe von Das 13. Gedeck

Seminar mitVertiefung in die Thesen des Buches, die wichtigsten gesellschaftlichen Konfliktherde:
Wieso ist unsere Ge
sellschaft mittlerweile so gespalten?
Welche Brüche sind während der Pandemie sichtbar geworden?
Sind wir
orientierungslos inmitten einer Schwellenzeit, die uns mit einem schwierigen Zukunftsszenario konfrontiert?
Wie werden wir unser Leben angesichts der Klimakrise neu einrichten müssen, aber auch können?

Genüssliches von fivegoodgoods.ch

 Mai 2022

Café Melange: Sei ein Mensch!

Lesung und Buchverkauf in Luzern. Mit Bildern von Dénes Maróti

Erinnerungen von und an Edith Notowicz.

Aus Edith’s Erzählungen will ich der Frage nachspüren, was sie damit meint, wenn sie sagt: «Du bist ein Mensch!»
Woher sie die Stärke zieht, die sie nach vorne blicken und optimistisch sein lässt. Wie sie entscheidet und «arbeitet wie ein Pferd» um zu leben, statt zu existieren. Wie sie es schafft, den Faden mit jungen Menschen weiterzuspinnen. Wie sie triste und einsame Momente mit ihrer Fantasie überhüpft und punktgenau in der Lebendigkeit landet.
Josefine Krumm

Buchverkauf - Sei ein Memsch

März 2022

Lebenskunst:  «magda frechtman kam von košice»

Lesung im U.C8 / Alpinitkultur in Sarmenstorf

Magda Lesung

 November 2021

Lebenskunst: «Ente, Tod und Tulpe»

Anspielstück und anschliessende Gesprächsrunde über das Thema «Selbstbestimmtes Sterben» mit Dr. med. Roland Kunz, Palliativmediziner.

 

Magda Lesung

 November 2021

Lebenskunst: Sag mal… Fragen, die Generationen verbinden

Zuhören ist eine Kunst. Gute Fragen stellen genauso. Besonders, wenn zwischen Gesprächspartnern Generationen liegen, wie bei Grosseltern und Enkelkindern.
Im Rahmen der Aktionstage Psychische Gesundheit haben Ruth Treyer (Pro Senectute Aargau) , Sara Michalik-Imfeld (Verband AargauerPsychologinnen und Psychologen /VAP) und Josefine Krumm (Verein Nichten&Neffen) zu diesem Gespräch via Zoom eingeladen und über Fragen sinniert, die helfen sollen, sich näher zu kommen und sich besser zu verstehen. Fragen, die im besten Fall zu spannenden Gesprächen und einer innigen Verbindung zwischen Alt und Jung führen – mit positiver Wirkung für die psychische Gesundheit. Etwa: Warum sprühen Jugendliche eigentlich Aussagen an die Wand? Oder: Wie hast du die Welt erlebt, als du jung warst?

 

 Oktober 2021

Cafe Melange: Ein philosophisches Gespräch über Verletzlichkeiten.

Goran Grubacevic, Dr. phil., Kantonsschullehrer, Studium der Romanistik und Philosophie im Gespräch mit Jonas Krumm, Student und Mitglied bei Nichten & Neffen.
Die drei Figuren aus Dostojewskijs Roman «Der Idiot», Fürst Myschkin, Nastasja und Aglaja in ihrer Verletzlichkeit, waren der Ausgangspunkt dieses philosophischen Gesprächs das in stimmungsvoller Runde mit vielen Interessierten Menschen bei unserem Gastgeber Kurt Meier in Fahrwangen stattgefunden hat.

Fotos: Aleksandra Toporova
Mitglied Nichten&Neffen

August 2021

Lebenskunst: szenische lesung: magda frechtman kam von košice

Lesung in Fahrwangen

Magda Lesung

April 2021

SICH DEN TOD GEBEN

Suizid – Eine letzte Emanzipation?
Vortrag – Diskussion – Playbacktheater

Die Veranstaltung regt den Diskurs an und ermöglicht die Vernetzung von Wissen.
Sie fand im Rahmen der Ausstellung Leben was geht! in Wohlen statt.
Ein halbstündiger Vortrag des Philosophen und Theologen Jean-Pierre Wils, Professor an der Radboud-Universität Nijmegen in den Niederlanden. Danach folgte ein Gespräch des Autors mit Peter Michalik von der Fachstelle Bildung und Propstei.
Reaktionen nahm das Playbacktheater gehdicht.ch entgegen und spielte sie ad hoc zurück.
Buchbestellung: Jean-Pierre Wils (Hirzel S. Verlag, 2021), »Sich den Tod geben. Suizid – Eine letzte Emanzipation?«

Magda Lesung

Veranstaltung auf YouTube anschauen:
https://youtu.be/OlyUx50ezso

Artikel: Lenzburger Bezirksanzeiger (22.04.2021) von Jämsä, G.
Artikel: Der Freiämter von Susanne Schild

April 2021

Tag des Zuhörens

FARBVERWANDTSCHAFTSLINIEN
Online-Vernissage um 17.00 Uhr
(www.aarau.143.ch)

Wie es dazu kam und wie die Gesamtkomposition «Farbverwandschaftslinien» mit Hilfe des bekannten Künstlers Dénés Maróti, Budapest/Ungarn entstanden ist, erfahren Sie an der Vernissage.

Lassen Sie sich überraschen und schauen Sie spontan rein, wenn das Werk am Tag des Zuhörens der Öffentlichkeit vorgestellt wird.

NICHTEN & NEFFEN danken den Freiwillig Mitarbeitenden von Tel 143 – Die Dargebotene Hand Aargau/Solothurn mit diesem Geschenk für ihre in dieser Zeit so wichtigen offenen Ohren und übermitteln damit ein Zeichen ihrer Wertschätzung.

Die Vernissage findet per Zoom statt.

Zoom Video auf Youtube anschauen

Der Künstler Dénes Maróti entwickelte aus den gesammelten Bildern eine Gesamtkomposition.

Inspiriert dazu hat ihn das Werk von Diego Velàzquez «Eine alte Frau brät Eier» (1618), worin er den Akt der Hilfe für andere ausmacht und diesen mit der Arbeit der Freiwillig Minarbeitenden von Tel 143 vergleicht.

farbverwandschaft
Dezember 2020

Café Melange: Sich stärken!

Gesundheitsförderung unter dem Motto: Sich stärken! Was hilft unserer Immunabwehr?
Maja Fabich-Stutz,  eidg. diplomierte Drogistin gab praxisorientierte Tipps zu sanften Alternativen oder Ergänzungen zu Antibiotika, über Bronchitis, Grippale Infekte, Grippe, Husten, Mandelentzündung, Mittelohrentzündung, Mund- und Rachenraumentzündung, Schnupfen etc.

November 2020

Lebenskunst: «Ente, Tod und Tulpe»

 

 

September 2020

Openair Filmabend – «Oneness»

Ein Film über die Reise zum innerem Glück.

Mit Anwesenheit der RegisseurInnen
Regie: Fabienne Mathier & James Kline
Produktion: MATHIER FILM
Koproduktion: James Kline
Trailer: www.onenessfilm.com

Mai 2020

Jubilarenanlass der Gemeinde

Da der diesjährige Jubilarenanlass der Gemeinde Sarmenstorf, an welchem jeweils die runden und halbrunden Geburtstage sowie die Hochzeitsjubiläen gebührend gefeiert werden, abgesagt werden musste, hat der Gemeinderat den Jubilaren ein kleines Geschenk zukommen lassen. Diese 47 Geschenke wurden am  20. Mai 2020 von Nichten & Neffen an die Jubilare verteilt.

Frühling 2020

Ihr Brot kommt!

Corona-Lockdown: Hilfe für Corona-Risikogruppen
Der mobile Dorfladen in Sarmenstorf bringt Lebensmittel direkt ans Haus.
Eine SOLIDARITÄTS-AKTION der Bäckerei Ruckli, der Denner-Filiale Sarmenstorf und des Vereins Nichten & Neffen wurde in Zusammenarbeit mit der Gemeinde Sarmenstorf realisiert.

Unsere Nichten und Neffen bringen das Brot und die Lebensmittel direkt an die Haustüre.
Bericht: Lenzburger Bezirksanzeiger:Beitrag von Graziella Jämsä (PDF)
Bericht: Aargauer Zeitung vom 24.3.2020
Bericht: Freiämter Regionalzeitung Ag (PDF)

Ihr-Brot-kommt

Januar 2020

Café Melange. PAARWEISE?

Wirkt sich das Zusammenleben als Paar positiv oder der Einpersonen-Haushalt wohltuender auf die Gesundheit aus?
Zehn interessierte Besucher*innen haben sich zusammen mit Peter Michalik, dipl. Familien, Paar- und Eheberater IKP, der als Fachperson vor Ort war, darüber ausgetauscht.

Peter Michalik unterstützt Nichten & Neffen mit seinem Fachwissen.

Januar 2020

Lebenskunst: szenische lesung: magda frechtman kam von košice

Herosé-Stift, Aarau und Holocaust-Memorial-Day, Karl der Grosse, Zürich

Das 13. Gedeck

November 2019

Das 13. Gedeck

Bewohnerinnen und Bewohner des Alters- und Pflegeheims Eichireben Sarmenstorf kommen zu Kaffee und Kuchen.

Das 13. Gedeck

Kontakt